INFORMATIONEN 

ÜBER PELZ

DER HANDEL MIT PELZEN

 

Der internationale Handel mit Pelzen ist eine verantwortungsbewusste und wachsende Industrie. Über eine Million Menschen sind im Handel mit Pelzen in Vollzeit angestellt und noch viel mehr auf Teilzeitbasis.

 

Es ist ein Einzelhandelssektor mit einer der höchsten wirtschaftlichen Widerstandsfähigkeit. Der Verkauf von Pelzen hat über die letzten 13 Jahre hin konstant zugenommen und in 2012/13 wurde die globale Pelzindustrie durch PwC Italy auf einen Wert von über 40 Milliarden US $ geschätzt - ungefähr soviel wie die WiFi-Industrie.

 

Annähernd 85% aller verkauften Pelze kommt von spezialisierten Pelzfarmen, auf denen Züchter die Tiere sogfältig seit Generationen gezüchtet haben. Die verbleibenden 15% stammen aus reichlich vorhandenen wilden Pelztiervorkommen.

 

2013-14 wurden weltweit 87,2 Millionen Nerzpelze mit einem Wert von 3,7 Milliarden € angefertigt.  Außerdem wurden 7,8 Millionen Fuchspelze mit einem Wert von über 880 Millionen € produziert. Mit großem Abstand gilt Europa als der größte Exporteur von Pelzen und China als der größte Importeur von Pelzen.

 

Die Widerstandsfähigkeit des Pelzkonsumenten-Markts zeigt sich am Besten durch die Stabilität der Verkäufe von Pelzen in traditionellen Märkten währen internationaler, wirtschaftlicher Rezessionen. Und die Nachfrage steigt nicht nur in China, sondern auch in Korea, der Ukraine und Südamerika.

 

2/3 ALLER KOLLEKTIONEN DER 4 HAUPT-MODEWOCHEN PRÄSENTIEREN PELZE

  

Für weiterführende Informationen hinsichtlich der Pelzindustrie, besuchen Sie bitte:

 

FICA

Truth About Fur

Fur Europe

We Are Fur